74 // Ich war ein Mauerblümchen

Sparkle & Shine
Sparkle & Shine
74 // Ich war ein Mauerblümchen
/

Ja es gibt es in deinem Leben Dinge, die du einfach nicht machst, obwohl du genau weißt, dass sie dir eigentlich gut tun würden.  

Ich weiß wir alle sind nahezu alle mit dem Glauben ausgestattet, dass man sich eines Tages bereit fühlt, eines Tages die Courage hat und dieses oder jenes zu tun.

Doch es braucht Übung und Strategie.

 

Ich erzähl dir eine Geschichte 

Es ist die Geschichte eines Mauerblümchens. Auf der Welt gibt es viele davon.
Ich war auch mal eins.

Diese Mauerblümchen wissen, dass in Ihnen richtig viel steckt, und dass dies jemand entdecken wird. Sie träumen davon davon, dass sie durch einen Trick oder Fingerschnips plötzlich die Annerkennung bekommen, die sie sich wünschen. Oder das ein Prinz vorbei kommt und sie genau dahin trägt, wo sie mit all ihrem Können strahlen brillieren können. Also was macht das Mauerblümchen? Es lernt, es lernt ganz fleißig. Über Jahre hinweg bucht es eine Ausbidlung nach der anderen. Und hofft. Es sind viele. Ich habe sie getroffen. 

Doch ich entschied mich zu wachsen. Ich wollte nicht mehr warten.Die Transformation war nicht einfach für mich. Das kann ich Dir schon mal sagen. Eigentlich war sie ätzend! Und schmerzhaft. Denn ging ich raus und bekam zu hören: das bist doch nicht du!  So kenn ich dich nicht! Das passt nicht zu dir!

Ja! Nahe stehende Menschen waren verwirrt. Das ist immer so! Selbst die engsten Freunde, selbst der Partner, kennt nur eine Facette von dir. 

Und wir verbringen meist soviel Zeit damit uns anzupassen und bekommen es überhaupt nicht mit, wieviel Energie das kostet. Wenn du Anders bist, tut es weh, wenn du gleich sein willst.  So wie die anderen eben. Und als ich schon fast den Rückzug antreten wollte, wurde mir klar: 

 

Es geht gar nicht um mich! 

Es geht gar nicht um mich, sondern um das Bild, dass die anderen nicht loslassen wollen. Es ist immer so: wenn etwas Neu ist, wollen wir Menschen generell zurück zu dem, wie es früher war. Zurück zu dem, was dir nahe und bekannt war. Es geht also gar nicht um dich, wenn du Kritik bekommst für etwas was du tust, oder wenn du deine Vision und deine Ideen lebst, sondern um den anderen. Darum, das dein Gegenüber nicht loslassen kann. Das er dich gern so behalten möchte in seinem Bild, was er von dir hat. Und vielleicht hast du den anderen, deiner Familie, deinen Freunden oder wem auch immer bislang nur eine Facette von dir gezeigt. 

Doch ist dieser Preis zu hoch. Denn zahlst du mit deiner Zufriedenheit, mit deiner Ruhe, mit deiner Stimmigkeit. 

 

Denn gibt es nur einen, für den das, was du tust stimmen musst: 

das bist du. Du bis nicht hier um in das Leben von anderen zu passen, sondern dir dein eigenes zu erschaffen. 

Wenn du selbstständig arbeiten willst, ist eines wichtig: Sichtbarkeit. Sichtbarkeit und eine positive Reputation. Doch entsteht solch ein Renommee nicht von allein. Es ist ein hartes Stück Arbeit. Das erlangst du nicht im Vorbeigehen. Auch nicht über Nacht. Es ist viel Aufwand und du brauchst Geduld.Es gehört jede Menge Strategie dazu.

Sichtbarkeit– sie ist das Ergebnis eines Marathons, kein Sprint. Der Aufbau einer guten Reputation erfordert Geduld, Durchhaltevermögen und gezielte Arbeit. Das vergessen wir immer. Das vergisst das Mauerblümchen. Viele lassen sich leider blenden. Und glauben nachher tatsächlich Erfolg kommt über Nacht.Um es kurz zu machen.Nein, kommt er nicht! Und deine Sichtbarkeit auch nicht! 

 

Ja, du bist wunderschön, doch wenn du nicht sagst, dass du da bist, kommt keiner auf deine Party! 

Hör ihn nicht länger zu den Stimmen in deinem Ohr.Lass deinen inneren Kritiker reden. 

Und lass deine Familie die Augen rollen, die sich fragt, warum du jetzt bei Instagram ins Handy sprichst. denn sie wissen eines nicht, was du weißt:

Nehmen wir mal an, es gibt ihn wirklich diesen Moment an dem plötzlich alles richtig ist: du bist am richtigen Ort, zur Richtigen Zeit. Es sind alle Menschen da, die du brauchst um alles wahr werden zu lassen, was du dir wünschst. Und du hast nur diese eine Chance: und wenn du dann nicht performen kannst, weil du nicht geübt hast auf der Bühne des Lebens zu stehenund du es nicht gewohnt bist, dass alle Scheinwerfer auf dich gerichtet sind,und du jetzt nicht weißt, wie du den Anforderungen gerecht werden sollst. Dann bringt dir dieser Moment gerade mal gar nichts! 

Auf gut deutsch: du kackst einfach ab in diesem Moment. 

Du musst üben. Du kommst nicht drumherum. Du darfst dir ein ganz stabiles Fundament aufbauen. Alle großen Visionäre haben an ihre Idee geglaubt und auch sie mussten Rückschläge einstecken. Doch was sie schlussendlich erfolgreich gemacht hat, waren Durchhaltevermögen und Geduld und Kontinuität. 

Vielleicht fällt es dir schwer, sich der Welt so zu zeigen, wie Du wirklich bist, Deine Schwächen zuzugeben und Deine Mängel, aber genau das macht Dich so sympathisch. Zeige das was du tust und deine Eigenschaften, das was dich ausmacht. Die Welt um dich herum sollte dich mitbekommen. jeden Tag. Immer wieder.  Denn ist Sichtbarkeit ein Prozeß und kein Kippschalter, der sich plötzlich umlegt. Denk daran, dass Erfolg keine Glückssache oder vom „richtigen Moment“ abhängig ist (den gibt es nämlich nicht). 

Erfolg und sein Leben so zu leben, wie du es dir wünschst, dazu brauchst du eine klare Entscheidung von dir und eine gut geplante Strategie. Mit ein wenig Durchhaltevermögen und Kreativität werden Menschen um dich herum, und auch in den sozialen Medien zu echten Fans von dir.Und dann wirst du später auf dich stolz sein, dass du losgegangen bist. Und nicht gewartet hast. Oder die 1000 Ausbildung gebucht hast. 

Sei echt! Sei du! und das ist so Wunderbar! Glaube mir, es lohnt sich sich zu zeigen! Denn dann wirst du plötzlich gesehen, und die Menschen öffen dir die Türen. Vielleicht hast du jetzt Lust loszugehen, bist Yogalehrer und dir fehlt die richtige Strategie, dann ist der Trau dich, amch dich Sichtbar Kurs genau das Richtige für dich. Hier zeige ich Dir Schritt für Schritt wie du Instagram für deine Sichtbarkeit nutzt. 

glaube mir, 

Jeder Moment ist der Richtige um anzufangen. 

Schön, dass es dich gibt.

ich umarme dich!

Freu dich auf den ‚Trau dich! Mach dich sichtbar‘-Kurs! Mehr Infos folgen bald!

Mein Geschenk für dich:

Höre hier in meiner Podcast-Folge wie es nun weitergeht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo Beate Hallo Beate