101 // Habe den Mut deiner Intuition zu folgen

Sparkle & Shine
Sparkle & Shine
101 // Habe den Mut deiner Intuition zu folgen
/

Ich *wusste* einfach, dass das passieren wird.” “Ich hätte auf mein Bauchgefühl hören sollen.”  Mit Sicherheit hast du dir das schon mehr als einmal gedacht?
Der Kopf sagt ja, doch der Bauch sagt nein. Oft stellt sich heraus, dass wir mit unserem Bauchgefühl intuitiv richtig gelegen hätten.

Vertraue Deiner Intuition! – Meist leichter gesagt als getan, oder nicht? Dabei besitzt jeder Mensch die Fähigkeit der intuitiven Wahrnehmung. Sie ist eine wunderbare Gabe des Lebens, die wir nicht verkümmern lassen sollten

Intuition ist mehr als dein Unterbewusstsein

Im Laufe des modernen Lebens geht die Intuition zunehmend verloren. Der rasante Lebensstil zwingt uns oft dazu, rational statt intuitiv zu handeln.
In der Welt der Zahlen, Daten, Fakten zählt scheinbar für die Gesellschaft nur das wirklich sichtbare. Sich Gedanken zu machen ist prinzipiell etwas Positives, denn überstürzte Handlungen können auch schädlich sein. Und doch merkst Du immer wieder, dass Du Dich mit Deinen Entscheidungen gar nicht wohlfühlst, da irgendetwas in Dir sich dagegen sträubt.
Da ist es am Ende doch dieser gewisse Urinstinkt, eben die Intuition, die Dich vor so manchen Fehlern bewahren kann. Als Intuition wird ein Teil unseres Unterbewusstseins verstanden, der uns Gedanken und Gefühle vermittelt, die nicht rational begründbar sind. Ähnlich wie Hunde und Katzen andere Dinge hören und sehen können. Kann auch unser Körper mit den Hellsinnen noch andere Informationen aus der Umwelt abrufen. Und das ist auch bei uns Menschen so, wir haben ein ganzes neuroyales Netzwerk im bauch und im Herzraum, was permanent Informationen liefert. Aus diesen vielen Erfahrungen die unterbewußt ablaufen entwickelt sich eine eigene Intelligenz. Dein Verstand ist hoch intelligent und doch speichert alles ab, was du im Laufe deines Lebens erlebt hast.Die Psychologie sagt, dass „Eingebungen“ nur kommen, wenn wir schon viel zu einem Thema wissen – und unsere „Eingebungen“ aus diesem entsteht. Was bedeutet: lerne, erlebe und erfahre viel. Alle Informationen sickern in dein Unterbewusstsein und im richtigen Moment wird dir dieses auch die Antworten liefern.

Aber es gibt noch eine andere Intuition, eine Intuition aus der Verbundenheit heraus.
Dein intuitives Wissen aber holt Informationen aus einem gewaltigen Netzwerk aus aller Welt.

Lass mich dir Beispiele geben: 

Und doch gibt es Situationen wie: Du hast gerade an jemanden gedacht und schon ruft er an oder sendet eine Nachricht? Das ist Intuition.

Der Verkäufer zählt Dir sämtliche Fakten über die tolle neue Wohnung auf, die sich alle vernünftig anhören, aber irgendetwas in Deinem Innersten hält Dich vom mieten oder Kauf der Wohnung ab? Und paar Wochen erfährst du, dass direkt gegenüber ein riesiges Einkaufszentrum gebaut werden soll. Auch hier: Intuition!

Wenn Du nun einmal bewusst auf Deine Intuition achtest, wirst Du feststellen, dass Dich Dein Bauchgefühl fast nie im Stich lässt.

Du bist mit enormer Weisheit und Kraft ausgestattet und hat Zugriff auf Daten, die wir noch gar nicht messen können.

Das Akasha Feld

Du lebst in einer Welt in der alles miteinander verwoben ist. Alles Leben ist verbunden, wie in einem gewaltigem Netzwerk. Alles was passiert, wird in das morphische Feld übertragen. Du hast nun über deine Hellsinne eine Intelligenz In dir, um auf dieses Netzwerk zuzugreifen. Du rufst dieses Wissen blitzartig ab. in Beispiel, um zu zeigen, was ich damit meine. Deine Eltern, Schwester, geliebter Mensch leben etliche Kilometer weit entfernt. Sie vermissen dich plötzlich ganz schrecklich. Diese Sehnsucht wird als Information in das morphische Feld eingespeist und Ist eure Verbindung stark, so spürst du, wie deine Intuition auf dieses Wissen zugreift und du weißt augenblicklich, dass das Telefon klingelt und deine Schwestern am anderen Ende mit dir sprechen wird. Das ist wie der berühmte Flügelschlag eines Schmetterlings, der einen Tsunami auslösen kann. 

Warum vertrauen wir der Intuition nicht?

Du weißt genau das die Intuition dich führen kann, doch warum vertraust du ihr nicht? Zum einen wuchsen die meisten von uns nicht wirklich in einem spirituellem Umfeld auf. Und so bist du vielleicht nicht ernst genommen oder oft auch ausgelacht. Und zum anderen hast du dir, so wie ich natürlich ein Leben aufgebaut, was für dich schön und komfortabel ist. Das Leben ist zu bequem und so schön  sicher, da stört oftmals die unbequemen Intuition. Was ich meine ist:
Du spürst genau, welcher Mensch gut für uns ist und welcher nicht, triffst die Menschen aber dennoch, auch wenn dir dein Gefühl sagt, das passt nicht: aus Angst zu verletzen.  Genauso kannst du intuitiv fühlen, welches Essen uns nährt und was uns schadet, ernährst dich aber dennoch weiter so wie bisher, weil es vielleicht einfacher ist, weil du es so gewohnt bist. Die meisten wissen auch, wenn eine schlimme Krankheit in uns erwacht, ich wußte, jahrelang, dass etwas mit meinen Zähnen nicht stimmt, bin über Jahre zu meinem Zahnarzt gegangen und habe gesagt: da stimmt was nicht! Und dann, mit dem neuen Gerät, das in der Praxis angeschafft wurde, stellte sich heraus, dass sich eine Wurzel entzündet hatte und der Kiefer sich zurückbildete….
Das Problem ist, dass wir wollen dies nicht hören … aber die Stimme in dir geht nicht weg, oder? Nicht umsonst sagen wir auch oftmals: ich habe ein „ungutes Bauchgefühl“.

Deine Intuition ist mit das beste Werkzeug, dass du überhaupt besitzt!
Bist du bereit deiner Intuition zu folgen, auch wenn du die Konsequenzen fürchtest? Vielleicht eine gescheiterte Ehe, eine Lüge die auffliegt oder ähnliches

Es liegen ja keine Beweise vor und solange kannst du  so tun, als sei es nur ein Hirngespenst!
Doch meist fürchten die Menschen die Konsequenzen, fürchten die Veränderung.Allerdings sobald du deine Angst vor unbequemen Wegen verlierst, die sich sowieso nicht vermeiden lassen, so wirst du wunderbar geführt, wenn wir unserer Intuition folgen.
Egal ob bei dir eine große Entscheidung ansteht oder auch nur die Urlaubsplanung: Wer seiner Intuition vertraut, wird meist den richtigen Weg gehen.

Wie kannst du nun die Intuition erkennen?

Sie bringt ja auch sehr viel schönes, den berühmten Ping aus dem Universum aufgrund dessen du an einer Straße abbiegst und plötzlich den Mann deines Lebens triffst. Oder eben aus dem Nichts heraus das erste Mal einen Podcast hörst, darin eine Werbung kommt wie man Podcast machst, und plötzlich sitze ich jede Woche hier und mache eine Episode für dich. Alles Intuition.

Nun Intuition kommt immer in kleinen Fragmenten zu dir. Intuition spricht keine ganzen Sätzen, und erst recht keine Argumentationsketten und ist auch nicht langatmig. Wenn du dies hast, ist es definitiv dein Gehirn und dein Ego, was dir jetzt erzählt, was du tun sollst. Sie ist subtil und fein. Intuition ist kurz und blitzschnell. Die Intuition baut sich nicht auf, wie der mentale Verstand und überlegt dich zu überzeugen. Es gibt keine Überlegung, sondern Intuition drückt dir vollkommen ungeniert ihre Beurteilung in die Hand. Kurz und knackig. Aufs wesentliche reduziert wie: nicht essen!, da lang! Stopp! Intuition sagt zu dir auch mal nein, wenn du ja hören willst. Und umgekehrt. Sie schert sich auch nicht darum, ob du damit einverstanden bist oder nicht. Sie bleibt bei ihrer Meinung, die Botschaft bleibt unveränderbar. Intuition spricht auch ohne ICH . Die geistige Welt, dein höheres Selbst oder das Akasha Feld, aus der die Intuition kommt sagt nicht zu dir: ich muss dies und das tun, dann bin ich erfolgreich. Ich muss diese Beziehung beenden, dann geht es mir sicher gut. Intuition kommt völlig ohne Druck und Intuition wird dich nicht zwingen irgendetwas zu tun. Sie agiert völlig frei von Emotionen und glaubt an dich und deine Eigenverantwortung. Sie ist völlig neutral und ohne Superlative, also spricht nicht in Sätzen wie „Du bist nicht gut genug“ oder Du bist die Beste. Sie setzt niemanden herab und erhebt auch keinen.

Für mich grenzt die Trefferquote der Intuition an Perfektion. Wenn du auch mehr von ihr in deinem Leben haben willst, dann gebe ich dir einen Tipp: höre nicht nur deine innere Stimme sondern folge ihr auch. Sagst sie: Lass das! Dann lass es. Sagt sie: Freundin anrufen. Dann rufe deine Freundin an.
Du kannst sogar noch einen Schritt weiter geh

 

5 Dinge, um dich mehr mit deiner Intuition verbinden. 

  1. Die Basis ist die Stille
    Ich kann es nicht oft genug sagen: plane dir Zeiten ein, wo du nichts tust. Du kannst ein Gefäß nicht füllen, was schon voll ist. Stille ist die Basis, um leise Töne überhaupt wahrzunehmen. Du brauchst diesen Moment der Stille um dein wirkliches Sein überhaupt wahrzunehmen

  2. Versuche deine innere Wahrnehmung zu schulen: Wer wird an der nächsten Haltestelle aus dem Bus aussteigen? Von wem kommt wohl die nächste Nachricht auf deinem Handy? Was wird dein Gegenüber wohl als nächstes sagen? Wirf eine Münze und rate vorher, ob sie mit Kopf oder Zahl landen wird.

    Es hilft dir, deine Aufmerksamkeit zu schulen und deine Intuition zu einem verlässlichen Freund werden zu lassen.

 

3. Hör auch in Gesprächen gut zu, und sobald du eine intuitive Eingebung hattest, und diese sich bestätigt, schreib dir das auf. Nimm mal ganz bewußt wahr, wie oft das . Wichtig zum Schulen der Intuition ist auch, dass man sich selbst reflektiert. 

4. Stelle eine richtige Frage um eine richtige Antwort zu bekommen. Mit Fragen stellst du deinem Verstand eine Falle, weil er sucht nach Argumenten, die Intuition ist aber immer sofort blitzschnell da. Der Trick ist Ja/ Nein Fragen zu vermeiden. Es sollten Fragen sein, worauf es auch wirkliche Antworten geben muss. Was kann ich gerade gutes für mich tun? , Was darf ich hier gerade lernen? Was kann ich tun, damit ich wieder gesund bin? Was kann ich tun, um mehr Umsatz zu haben?
Und wenn du doch Ja nein Fragen stellen möchtest, hilft dir eine Ampel: Die zweite Übung hilft dir dabei, dieses intuitive Gefühl zu visualisieren – ganz für dich allein.

5. Vertraue der ersten Antwort, da gibt es nichts zu erklären. Vertraue.

Und dann setzte um. Mach das, was deine Intuition dir rät und sammle Erfahrungen. Und iIch bin überzeugt davon deine Intuition schenkt dir eine klare Orientierung. Wir müssen ihr nur folgen.

Mit ein bisschen Zeit, Geduld und Übung schaffst Du es, Verstand und Bauchgefühl in Harmonie zusammenarbeiten zu lassen und nicht gegeneinander. Rational oder intuitiv – beides muss sich nicht ausschließen

: Follow your heart, but take your brain with you: Bei sehr großen und wichtige Entscheidungen, Schlaf eine Nacht darüber. Oder auch zwei. Und entscheide dann intuitiv mit allen Argumenten die du brauchst. Und wenn es doch verkehrt sein sollte: Habe keine Angst davor, dass Du einen Fehler begehen könntest, 

Fehler sind wertvoll. Entscheide Dich ruhig für einen Haarschnitt, den Du schon immer mal ausprobieren wolltest. Würze ein Gericht mal anders. Gib einer Präsentation mal eine andere Struktur. Haare wachsen nach, Soßen kann man mit Wasser strecken, Präsentationen mit wenigen Klicks ändern.

Vergiß niemals: Wenn die geistige Welt mit dir arbeitet, und das tut sie, jeden Tag, wird sie dir auch die Intuition schenken, dass du etwas tun sollst, was für dein Ego ein Fehler zu sein scheint. Und ich sage extra zu sein scheint, denn hast du dann durch diesen scheinbaren Fehler etwas lernen dürfen, was deinem Sein sehr viel mehr Licht, viel mehr Freiheit und viel mehr strahlen gebracht hat.

Vertraue deiner Intuition und ich bin sicher, du wirst auf so manches Wunder treffen.

In Liebe,
Beate

Mein Geschenk für dich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hallo Beate Hallo Beate