104 // All we have is now?????

Sparkle & Shine
Sparkle & Shine
104 // All we have is now?????
/

Es gibt nur diesen einen Moment. Sicher kennst du diesen Satz. All we have is Now – Ich weiß nicht wie es dir geht bei mir löst dieser Gedanke dass alles was du hast das jetzt ist extremen Druck aus.

Druck im Sinne von ich muss mich besonders anstrengen ich muss mich besonders bemühen, ich muss jeden Moment immer Höchstleistungen bringen. Mich immer anstrengen, immer ein gutes Bild von mir zeigen, weil wenn ich ein Moment unachtsam bin ist er ja schon wieder vorbei. 

Nie wieder da. Und das löst natürlich auch gleichzeitig irgendwie ein Schmerz aus. Den Schmerz das Jetzt nicht ausreichend gekostet zu haben, etwas verpasst zu haben, weil vielleicht hätte es eine bessere Möglichkeit für diesen einen Moment gegeben. Das Gefühl, was dieser Satz auslöst ist: Druck! 

 

Was wäre denn, wenn wir mehr als das Jetzt hätten?

Der Jahreskreis in dem wir leben zeigt es ganz deutlich: du hast nicht nur das Jetzt. Zeit ist nämlich nicht Linear und schon gar nicht ist die Zeit nur ein einziger Punkt. Das wäre so als wenn du sagen würdest der Ozean ist ein Tropfen. Oder das Universum ein einziger Krümel. 
Zeit läuft Zyklen. Das ist für uns nur schwer nachvollziehbar, weil wir so sehr an unserem Leben hängen. Dein Leben, das eines Tages ein Ende hat. Dein Leben, das mit deiner Geburt begonnen hat zu Blüte kommt und eines Tages wieder aufhört. Dadurch, dass wir in der Vergessenheit leben und uns selbst auf dieses kleine Fleischklößchen und Ego reduzieren, beschränkt auf dein jetziges sein, ist das Jetzt unfassbar kostbar, da es der scheinbar wichtigste Moment ist, den es gibt.
Es fängt an mit deiner Geburt, Denn ist dies Trennung von allem, da hast du vergessen, wer du wirklich bist. Dein Ego strengt sich unglaublich an diesen Schmerz zu überwinden, will unbedingt Höchstleistungen erbringen und die schönste Blüte sein, die am meisten Aufmerksamkeit bekommt, um dann zu sterben und nichts mehr davon zu haben. Solange du glaubst, dass das so ist, ist das Jetzt wirklich das einzige, was du hast. 

Du bist ein Teil eines großen Zyklus

Wenn du wieder in die Seele eintauchst, wenn du das alte Wissen unserer Ahnen beginnst zu fühlen und eintauchst in die Rhythmen der Natur, dann erkennst du: alles wird in der Dunkelheit geboren, wächst, stirbt, kehrt in die Dunkelheit zurück um dann wiedergeboren zu werden. Es ist wie ein großes Atmen. Eine Pflanze wächst aus einem Samenkorn. Ihr wundervolles Potenzial hat sie in diesem Samenkorn. Sie wächst zu einem kraftvollen Baum der Blüten trägt, Früchte hervorbringt, die abfallen genauso wie die Blätter, doch  die Essenz bleibt im neuen Jahr komme was wolle kommt alles wieder es kommt alles wieder.

Selbst das gesamte Universum unterliegt diesem großen Rhythmus. Es gab einen Big Bang, nun dehnt sich alles aus, um dann sich wieder auf einen kleinsten Punkt zusammenzuziehen. Und wieder von vorn zu beginnen. 

Gib die Macht über dein Alles was wir haben ist es jetzt! Eine sehr männlicher Herangehensweise an das Leben ist.

Der Mann  oder die männliche Qualität ist immer wieder zielgerichtet, nach vorne gehend, muss sich entscheiden und kontrollieren und ist sehr fokussiert. Auf diesen einen Moment eben. 

Diese Qualitäten liebe ich, doch waren sie mir in meinem Leben zu laut in den vergangenen Jahren und haben mir nicht gut getan.

Lass dein Leben rund laufen

Wir Frauen sind aber nicht so. Wir sind zyklische Wesen und haben mehrere Chancen. Und auch in dir ist Tief verankert: der Tag kommt der Tag geht, die Woche kommt und geht, der Monat kommt der Monat geht, das Jahr kommt das Jahr geht,

 Wie wäre es denn wenn wir mit diesen Zyklus leben, anstelle immer alles aus einem einzigen Moment herauszuquetschen und uns zu belasten mit all den möglichen Dingen, damit das Jetzt perfekt ist? Wie wäre es denn es rund laufen zu lassen, als alles Gewicht auf einen Punkt zu fokussieren? Damit du nicht gegen die Energie arbeitet, sondern mit ihr! Denn wenn du beginnst mit den Zyklen zu Leben, erwacht deine Seele, sie fühlt sich berührt, gestärkt, geschützt. Sie kann ihre wahre Größe entfalten und vollkommen in die Kraft gehen.


In Zyklen zu leben ist dein bewußten Annehmen und wertschätzen von all deinen Qualitäten. Die du hast. Deinen Ideen, deiner Euphorie und Umsetzungskraft aber auch das bewahren und behalten und vor allem auch das Loslassen gefolgt von der Stille. Zu erkennen, wann du was leben darfst, ist unglaublich befreiend. Zeit ist zyklisch! Am leichtesten siehst du es nun mal beim Mond, jeden Monat.
Er taucht aus der Dunkelheit auf wächst heran voll und strahlend um dann wieder langsam in der Dunkelheit zu verschwinden. Um sich dort auszuruhen. Alles Leben entsteht genau da: in der Dunkelheit. Deine Ideen und Geistesblitze kommen genau dann, wenn du still bist. Es gibt also gar keinen Grund die Dunkelheit oder die Stille zu fürchten. Daraus entsteht dein neues Leben. Ein neuer Zyklus in dem du Wachsen und gedeihen kannst, in dem du neues lernst und erfährst, dann erntest und wieder loslassen darfst. Das was du behältst sind deine Erfahrungen. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber mir gibt das unglaublich viel Gelassenheit , denn es gibt kein wirkliches Ende und auch keinen wirklichen Anfang. Der richtige Zeitpunkt kommt immer wieder. Und du brauchst nur bereit sein diesen wahrzunehmen. Wenn du den jetzt nicht nimmst, nimmst du den Nächsten. Ich meine, mit wem machst du denn hier einen Wettlauf?

Schätze alle Entscheide dich für Leichtigkeit

… kommt es zu den heftigen Explosionen. Wenn du mutig bist und diesem Ich entscheide mich für Leichtigkeit, für mehr Zufriedenheit im Alltag, für mehr Freude auf auch mehr Produktivität mit Qualität. Hör auf damit den Fokus immer nur auf das Jetzt zu legen, der scheinbar einzige Moment in dem du deine Zukunft gestalten kannst. Weißt du wann du deine Zukunft gestaltest? In der Stille und in der Dunkelheit, dort wo die Idee geboren wird. Alles was dann folgt sind Handlungen und ist dem Gesetzt von Ursache und Wirkung unterlegen. Das ist das Rad des Lebens, das nicht aufgehalten werden kann. Denn Zeit geschieht einfach. Du kannst alle Uhren dieser Welt vernichten, aber es wird dennoch Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und in jeder Phase ist es sinnvoll ganz bestimmte Dinge zu tun. Du nimmst die Energie und machst dies, was die Energie von dir möchte, und nicht umgekehrt. So ist es ganz natürlich im Winter in den Rückzug und in die Stille zu gehen, während jetzt im Frühjahr es alle nach draußen zieht. Oder im kleinen: Nachts wird geschlafen und tagsüber bist du wach. Alles andere ist ungesund und zerstört deinen Rhythmus. 
 

 

Dein Leben ist ein Atemzug deiner Seele.

Deiner unauslöschlichen Existenz. Du wirst eines Tages gehen, ja, aber es ist dein Ego was geht, nicht du. Du kehrst zurück zu deiner Seele, zu deinem Ursprung, gehst in die Dunkelheit um neu erschaffen zu werden.

Deine Seele möchte von dir, dass du dich vertrauensvoll in ihre Arme fallen lässt und dich wiegen lässt, damit du dein Leben genießt und du Erfahrungen machst, die dein Herz mit Freude erfüllen. Deine Seele möchte, dass du dich deinen Platz in diesem wundervollen Netz des Lebens erinnerst, in dem du gehalten wirst.

Also hör auf dem Jetzt hinterherzurennen, trau dich, lehn dich zurück begib dich in den großen Kreislauf des Lebens. Öffne dich dafür, dass Liebe von überall in dein und jederzeit zu dir strömt, dein Herz erfüllt und dein gesamtes Wesen ausdehnt. Nicht nur für einen kurzen Jetzt Moment sondern für immer.

In Liebe,
Beate

Mein Geschenk für dich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hallo Beate Hallo Beate