110 // Was ist deine Wahrheit?

Sparkle & Shine
Sparkle & Shine
110 // Was ist deine Wahrheit?
/

Machen wir uns nichts vor, der Weg der Spiritualität ist nicht immer Friede und Freude, es ist eher ein Eiertanz – in Transformationszeiten, die hart sein können, können einen fertig machen, innerlich und äußerlich.
Und oftmals suchen wir die Antworten oder Unterstützung bei unseren Lieben. Doch dann bemerkst vielleicht, dass Du nicht verstanden wirst. Dass Deine großen Ziele und Visionen belächelt werden. Dass Du Dich für Deine Ambitionen, dein Handeln schon beinahe schämst.
Denn bist du ständig konfrontiert mit den Aussagen deines Partners, deiner Familie, deine Freunde oder sogar von der Gesellschaft mit ihren Normen und Regeln ist. Ich kann es absolut verstehen, wenn Du viele Nächte durchgemacht hast, immer wieder die enttäuschenden Worte von Menschen gehört hast, die Dir nahestehen. 

Sie erzählen mir ganz schnell,

Dass deine Vision nicht klappen wird, und erzählen dir, dass es die Versicherungen gibt und die alltäglichen Kosten. Und das es sicherer ist, etwas anderes zu tun, als das was du leben willst.

Du bist unterbewusst ständig beeinflusst in deinen Entscheidungen.

Ganz oft kommt da schon die erste „Kopfbremse“, die dir erzählt, dass du eh alles hast und zufrieden sein solltest. Oder es kommen all die anderen Sätze, die wir auch in der Gesellschaft so haben.„Schuster bleib bei deinen Leisten“ „Das ist nur was für die Reichen“

Da gibt es diese Stimmen, die dich klein halten wollen, die dich auch in deiner Komfortzone halten wollen, im bekannten halten, die nicht wollen, dass du wächst, die nicht wollen, dass du dein volles Potential lebst.

Das kann nicht nur zu Stress führen, sondern sogar zu Depressionen oder Burn-outs. Heute weiß ich, ich kann nicht allen gefallen, und das muss ich auch gar nicht. Es frisst nämlich meine Energiereserven leer. Und wenn ich zu sehr darauf fokussiert bin, den Standards anderer Menschen gerecht zu werden, vergesse ich, meine eigenen zu setzen, zu leben und das Leben zu ehren.

Phase 1: erzähle es ihnen nicht. Und zwar solange, bis du in dir wirklich stabil bist, und du vielleicht schon Erfolge hast.



Was hältst du davon diese Stimmen einfach mal zu überhören? Und wieder anzukommen bei dir.

Das was dich eigentlich behindert sind deine Paradigmen. Deine Programme, die in dir ablaufen, die du selbst gekoppelt hast an all deine Gewohnheiten.

Gewohnheiten, die du nicht hinterfragst. Die dich aber zu dem machen, wer du bist. Du könntest zum Beispiel die Gewohnheit haben immer mehr zu geben, als du zurück bekommst. Gerade feinfühlige und bewusste Menschen haben nicht gelernt, sich an die erste Stelle zu setzen. Meist geht es um die Anderen. Um die Patienten oder Klienten. Als nächstes kommt die Familie und dann, irgendwann an einer der hinteren Stellen du selbst.Oder die Art, sich immer in Streit verwickeln zu lassen.

Das ist deine Wirklichkeit und Wahrheit in der du lebst. Und das was du tag täglich erlebst ist nicht die einzig wahre Realität sondern das, was dein Gehirn daraus macht. Es ist deine ganz persönliche innere Wirklichkeit. Dein Gehirn nimmt alle Sinneseindrücke und setzt sie immer wieder so zusammen, dass Muster und Programme daraus entstehen, die für dich festlegen, was für dich richtig und was falsch ist. Was möglich und was unmöglich ist. Hinterfrage die Dinge, die von außen auf dich einprasseln, vor denen du meinst dich schützen zu müssen, weil es zu negativ ist. Das darfst du einmal komplett auf den Kopf stellen. Du bist zu 0,1 % Mensch und zu 99,9 % Geist. Du nutzt jedoch gegenwärtig nur einen Bruchteil deines geistigen Potenzials. Das ist der Krimi deines Lebens! Das ist extrem spannend! Eigentlich träumst du die ganze Zeit, Trau dich und schieb die Schleier beiseite. Reiß die Mauern ein, die du selbst um dein Herz gebaut hast, um dich zu schützen.Das sind tiefe Muster und Programme die wirken, und der Grund warum deine positiven Affirmationen nicht funktionieren, dann liegt es daran, dass du nicht kongruent bist.

Es gibt eine Diskrepanz zwischen deiner Frequenz im Unterbewusstsein mit dem dem, was du dir wünschst. Und das schlimme ist, das läuft die ganze Zeit auf Autopilot.

Sei mutig!

Sei mutig genug, dir deines eigenen „Mists“ bewusst zu werden. Bewusstsein erfordert allerdings von dir volle Verantwortung: keine Schuldzuweisung mehr und Kein Urteil. Nicht mehr im Dreck zu wühlen. Nicht im Eigenen. Nicht in dem der anderen.Viele reden und warten auf das goldene Zeitalter oder wünschen sich ein Seelengeführtes Leben. Und erhoffen sich eine Welt wie im Schlaraffenland, wo es Flüsse aus Gold gibt, keine Probleme und alles mit Einhörnern und Prosaglitzer geschmückt ist. Das kann sein, dass dies deine zukünftige Welt ist, und deine Vision, doch um dahin zu kommen, darfst du begreifen und zwar mit allen Sinnen zu erkennen und zu spüren, dass du eine unglaubliche Schöpferkraft bist und dass du alles erschaffst, was du in deinem Leben vorfindest..

Seelen geführtes Leben

Ein Seelengeführtes leben bedeutet erstmal 100% Ige Eigenverantwortung. Für deine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Es bedeutet, dass du erkennst, dass du fühlst und erkennst, welche die Energie du ausstrahlst und welche Ergebnisse dies erzielt. 

Und wenn dir etwas in deinem Leben nicht gefällt und die Menschen sich dir gegenüber nicht so verhalten wie du es gerne hättest, dann ist dies kein Fehler. Es gibt keine Fehler, – es entfaltet sich nur das Leben. Manchmal wird es wunderbar sein, manchmal voll Frust.

Alles dazu da um dich Stein für Stein und auf deine Weise. In deinem Tempo in die Leichtigkeit zu führen.Nimm dir wirklich die Zeit und finde heraus, was dich bewegt und wonach du dich in deinem Leben sehnst und was deine Seele von tief innen heraus sich wünscht.
Dann kommst du nämlich an in deiner Schöpferkraft in deiner Manifestationskraft. Du denkst, fühlst und du bist ein göttliches Wesen, was erschaffen kann.
Seelengeführt zu leben, ist als wenn du über eine Bergspitze gehst und plötzlich siehst du das gesamte Tal vor dir und alle Möglichkeiten die du hast. Es ist als wenn sich ein Portal öffnet. Das ist sehr bewegend und sehr kraft und auch machtvoll.  

Wenn du dich ausrichtest auf Richtung Herz, auf Richtung deiner Seele, dass du gar nicht mehr die niedirigschwingenden Frequenzen wie Angst, Zorn spürst oder dich darauf einlässt, denn In der Angst, in der Wut in dieser Energie bist du manipulierbar, doch in den höhenschwingenden Frequenzen, in der Liebe, im Frieden bist du im Herzen. Und du bist im Herzen nicht manipulierbar. Entweder du liebst oder eben nicht. Und so ist es mit deiner Seele auch. Schwinge hoch, halte deine Gedanken hoch  und führe dein Leben darüber in deine Vision.

Und dann wünsche ich dir ganz viel MuT

 

Ich wünsche dir den Mut zu erkennen, dass du alles verdienst, was du dir wünschst.

Du trägst ein Licht in dir und ich wünsche dir, dass du niemals wieder durch deine Angst, oder deine dich selbsterniedrigenden Glaubenssätze, dass du niemals wieder dein Licht von deinen dunklen Schatten überdecken lässt.

Lass es scheinen. Leuchte, du wundervolle Seele.


In Liebe,
Beate

Mein Geschenk für dich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hallo Beate Hallo Beate